Zum Inhalt

Zur Navigation

Dr. med. univ. Andreas Niederwanger - Ihr Expete bei Schilddrüsenproblemen, aus Innsbruck in Tirol

 

Die Schilddrüse ist eine von mehreren endokrinen Drüsen des menschlichen Körpers. Die Form der Schilddrüse ähnelt der des Buchstaben „H“, manchmal wird sie auch als schmetterlingsförmig beschrieben.

Die Schilddrüsenhormone regulieren wesentliche, komplexe Körperfunktionen

 

Wichtige Körperfunktionen, etwa Blutdruck und Temperatur, sowie der Energiehaushalt des Organismus werden über die Schilddrüse gesteuert. Dazu gibt sie ihre Hormone in die Blutbahn ab. 

Die Bedeutung dieser Hormone zeigt sich rasch im Rahmen einer Erkrankung der Schilddrüse, da es zu einer massiven Beeinträchtigung der körperlichen Leistung und des Wohlbefinden kommt.

Die Schilddrüse selbst wird über die Hirnanhangsdrüse durch die Ausschüttung des Hormons Thyreotropin (TSH) gesteuert. Aufgrund der engen Verknüpfung mit Teilen des Zwischenhirns ergibt sich ein komplexes Zusammenspiel in diesem Regelkreis. Liegen Schilddrüsenprobleme vor, ist das hormonelle System des Organismus gestört - je nach Art und Ausmaß treten unterschiedliche Beschwerden auf. In manchen Fällen bleiben die Störungen auch lange unerkannt.

Unter- und Überfunktion: Schilddrüsenprobleme in unserer Praxis in Tirol frühzeitig erkennen 

Kommt es zu einer chronischen Unterfunktion (Hypothyreose) der Schilddrüse, produziert der Körper nicht genug Triiodthyronin (T3) und Thyroxin (T4) Hormone. Im Gegenteil zur Hypothyreose wird bei vorliegender Überfunktion (Hyperthyreose) zu viel an T3 und T4 produziert und ins Blut ausgeschüttet.

Sowohl die Ursachen der Unter- als auch der Überfunktion sind vielfältig und gehen mit verschiedenartigen Symptomen einher. Grundsätzlich gilt: Erfolgt eine rasche Diagnose, können Erkrankungen der Schilddrüse in der Regel gut behandelt werden. 1-2-jährliche Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der Gesundenuntersuchung sind daher sinnvoll.

Jodmangel und Medikamente

Jod ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Schilddrüsenhormone Triiodthyronin (T3) und Thyroxin (T4). Liegt ein Mangel vor, führt das zu Schilddrüsenproblemen. Durch die Verwendung von staatlich jodierten Speisesalz wird in Österreich Schilddrüsenerkrankungen vorgebeugt.

Schilddrüsenprobleme in Innsbruck in Tirol

Beispiel zweier unterschiedlicher Erkrankungsbilder der Schilddrüse:

 

Hashimoto Thyreoditis

Bei dieser Form der Schilddrüsenerkrankung wird vom eigenen Körper die Schilddrüse zerstört. Die Zerstörung läuft langsam aber unaufhaltsam über das körpereigene Immunsystem. Eine Erkrankung dieses Typs nennt man Autoimmunerkrankung. Diese Zerstörung der Schilddrüse läuft völlig schmerzfrei ab. Bemerkt wird die im Laufe der Erkrankung die veränderte Schilddrüsenhormonkonzentration in Form einer Leistungsminderung.

 

Thyreoiditis de Quervain

Diese akute Entzündung der Schilddrüse ist klassischerweise mit Schmerzen und Schwellung im Schilddrüsenbereich verbunden. Sie geht einher mit weiteren Symptomen wie Abgeschlagenheit, Fieber und diffusen Schmerzen im Hals/Kopfbereich.

 

Haben Sie Fragen zum medizinischen Angebot der Praxis? Gerne sind wir unter +43 512 341057  für Sie da, um Ihre Anfragen und Terminvereinbarungen entgegenzunehmen.

 

Dr. med. univ. Andreas Niederwanger - Ihr Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen in Innsbruck in Tirol

Die barrierefreie Wohlfühlpraxis

Facharztpraxis

Dr. med. univ. Andreas Niederwanger

Anzengruberstraße 1
6020 Innsbruck

Telefon +43 512 341057
Fax +43 512 341057-20

%6F%72%64%69%6E%61%74%69%6F%6E%2E%6E%69%65%64%65%72%77%61%6E%67%65%72%40%61%31%2E%6E%65%74

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 7:30-12:15 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung